Mehr Infos

Der NoFollow Link ist eines der Attribute, welche im Zusammenhang mit der Suchmaschinenoptimierung genutzt werden kann. Der NoFollow-Link gilt als Pendant zum DoFollow-Link.

Was bedeutet NoFollow?

Wenn ein Link mit rel=“nofollow“ gekennzeichnet wird, dann wird der Link von Google oder einer anderen Suchmaschine nicht verfolgt, wodurch der Linkjuice kaum auf die andere Seite übermittelt wird. Das Attribut „nofollow“ wurde zeitgleich mit „dofollow“ im Jahr 2005 von Google eingeführt und sollte die Möglichkeit bieten, den Linkjuice kontrollieren zu können.

Wie funktioniert ein NoFollow-Link?

Im Code sieht ein NoFollow-Link folgendermaßen aus: <a href=“https://seo-galaxy.com“ rel=“nofollow“>SEO GALAXY</a>. Diese Änderungen je Link vorzunehmen, gestaltet sich als sehr zeitaufwendig, weshalb es Sinn macht, dass bei Linkverzeichnissen oder ähnlichem folgendes im Header eingetragen werden kann: <meta name=“robots“ content=“nofollow“ /> somit wird jeder Link automatisch zu einem NoFollow-Link.

Die Funktionsweise basiert darauf, dass der Linkjuice nicht weitergegeben wird. Dies ist sinnvoll, um keine Abstrafung zu riskieren, wenn beispielsweise ein gekaufter Link auf der Webseite gesetzt wird. Seit neustem kann dafür aber auch das Attribut „sponsored“ genutzt werden. Es gibt aber noch andere Fälle, in welchem Links auf NoFollow gesetzt werden sollten. Diese wären unter anderem:

  • Gastbeiträge
  • Pressemitteilungen / Pressemeldungen
  • Affiliate-Links
  • Bezahlte Werbetexte

Genauso sollten aber auch Webseiten mit dem Link gekennzeichnet werden, wenn diese nicht vertrauenswürdig sind. Der NoFollow-Tag ist genau für diese Fälle geeignet, da hierdurch die „Verantwortung“ nicht übernommen wird. Oftmals müssen nämlich Links gesetzt werden - so zum Beispiel im redaktionellen Rahmen.

Welchen Einfluss hat NoFollow auf das SEO?

Auswirkungen eines NoFollow-Links für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) gibt es allerdings. Die Meinungen sind in diesem Bereich aber vielseitig. So gibt es häufig die Aussage, dass ein großes Verhältnis an NoFollow-Links keinerlei Auswirkungen hat, was wiederum bedeutet, dass ein DoFollow- und NoFollow-Verhältnis im Linkprofil nicht von großer Bedeutung ist. Ob dies so stimmt, ist fraglich.

Auch wenn diverse Faktoren umstritten sind, ist jedem klar, dass NoFollow-Links zu einem natürlichen Linkprofil zählen. Ausschließlich DoFollow-Links zu setzen ist keinesfalls hilfreich und zeigt eine gewisse Manipulation, die dann auch zu einer Google Penalty führen kann.

Jetzt Anmelden & Starten!
Backlinks, die Dein Ranking nach ganz oben bringen.