Mehr Infos

In der OnPage-Suchmaschinenoptimierung ist der Aspekt der Broken Links einer der essentiellsten Faktoren, denn diese entscheiden darüber, wie hilfreich eine Unterseite tatsächlich ist. Immer häufiger gibt es nämlich Websites, welche mit kaputten Links ausgestattet sind.

Was ist ein Broken Link?

Bei einem Broken Link handelt es sich um einen gewöhnlichen Hyperlink, welcher jedoch aber zu einer Seite oder einer Datei führt, welche nun nicht mehr erreichbar ist. Das Resultat daraus ist, dass der Nutzer zu einer 404-Fehlerseite gelenkt wird. Dies ist nicht sonderlich nutzerfreundlich und daher von Suchmaschinen ungern gesehen.

Welche Ursachen hat ein Broken Link?

Die Ursachen von Broken Links sind vielseitig - häufig ist aber auch lediglich der Autor schuldig. Durch Tippfehler oder eines falsch kopierten Links kommt es zu diesen Szenarien. Aber häufig eben auch, weil es zu einer ungeplanten Umstrukturierung kommt.

Sollten Dateiverzeichnisse umbenannt werden, dann sind alle internen Verlinkungen bereits Broken Links. Sie werden unweigerlich zu einer 404-Fehlerseite führen, außer es wurde vorher bedacht und eine 301-Weiterleitung wurde eingerichtet.

Broken Links durch externe Websites

Wenn auf externe Websites verlinkt wird, wie es beispielsweise bei stark betriebenem Cross Linking der Fall ist, dann kann es selbstverständlich dazukommen, dass der verlinkte Inhalt zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr abrufbar ist. Kein Betreiber hat auch die Zeit, dass jeder Link täglich geklickt wird, um zu prüfen, ob der Link noch aktiv ist, beziehungsweise funktioniert.

Broken Links lassen sich daher nicht immer vermeiden. Ein ideales Beispiel ist dafür auch Wikipedia, denn hier finden sich in den Quellenangaben oft Broken Links. Häufig aus dem Grund, weil bestehender Inhalt gelöscht wurde oder weil das Webhosting vom Betreiber nicht mehr verlängert wurde.

Welche Auswirkungen haben Broken Links?

Die Auswirkungen von Broken Links sind umfangreich, denn eine Suchmaschine berücksichtigt dies in der Gesamtbewertung einer Website. Sollte die Webseite massiv aus toten Links bestehen, dann ist das ein erheblicher Nachteil, der sich durch einen Rankingverlust bemerkbar machen könnte.

Es ist für den Betreiber wichtig, dass die Broken Links schnellstmöglich beseitigt werden, da es nur so zu keinen Nachteilen kommt. Abseits der Aspekte für die Suchmaschine ist dies auch für einen Nutzer sehr nervig, denn Nutzerfreundlich ist eine Website hiermit nicht mehr - dies könnte der eigenen Marke schaden.

Ein wesentlicher Nachteil ist aber, dass die Bounce-Rate (Absprungrate) erhöht wird. Dieser Faktor zeichnet sich dann wieder nachteilig aus, da eine hohe Absprungrate ist ein Indiz für Google, dass die Seite keinen Mehrwert besitzt.

Broken Links finden und beseitigen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Broken Links zu finden und diese zu beseitigen. Selbstverständlich kann sich auch manuell auf die Suche begeben werden, was allerdings nur möglich ist, wenn die Gesamtzahl an Links überschaubar ist. Bei größeren Projekten sollte dann jedoch einer eine automatische Funktion genutzt werden.

Content-Management-Systeme wie WordPress können mit Plugins ausgestattet werden, um Broken Links zu finden und diese dann auch zu entfernen. Im Backend können die Links dann entweder endgültig gelöscht, oder eine alternative Quelle genannt werden. Ein solches Plugin nennt sich „Broken Link Checker“.

Es gibt aber auch Systeme, welche von außerhalb genutzt werden können. Dafür kann auf einen Crawler zurückgegriffen werden, welcher auch selbst entwickelt werden kann. 404-Fehlercodes werden jeweils ausgegeben und im Backend lassen sich diese Broken Links beseitigen.

Google hilft bei der Suche nach „toten Links“

Google hat das Problem längst erkannt und bietet in der Search Console auch eine Möglichkeit an, um dort „tote Links“ ausfindig zu machen und diese anschließend zu beseitigen. Ab und an schickt Google auch einen Statusbericht, in welchem dieser Aspekt ebenso berücksichtigt wird.

Jetzt Anmelden & Starten!
Backlinks, die Dein Ranking nach ganz oben bringen.