Mehr Infos

Alt-Tag und Title-Tag

In der Suchmaschinenoptimierung sind die Begriffe Alt-Tag und Title-Tag gängig, denn beides wird benötigt, um die Website in Bezug auf OnPage SEO optimieren zu können.

Was ist ein Alt-Tag?

Der Begriff „Alt-Tag“ steht für „alternativer Tag“ und wird verwendet, um eine Bildbeschreibung anzeigen zu lassen, wenn Bilder nicht dargestellt werden können. Zudem gehört der Alt-Tag zu den Meta-Daten, welche für einen User nicht sichtbar sind. Mittlerweile erfüllen die Alt-Tags aber auch den Zweck der Barrierefreiheit.

Eingefügt werden kann der Tag über HTML, wobei die großen Content-Management-Systeme wie WordPress bereits über ein Eingabefeld verfügen, womit der Alt-Tag bestimmt werden kann. In jedem Fall sollte dieser aber sinnvoll verwendet werden – Keyword Stuffing und ähnliches wird auch von Google als Spam gewertet.

Was sind Alt-Attribute?

Alt-Attribute sind Teil des HTML-Standards, womit Alternativtexte für eingebundene Bilder ausgegeben werden können. In diesem Fall geht es erneut um die Barrierefreiheit, denn Screen-Reader für Sehbehinderte Menschen werden das Alt-Attribut vorlesen. Es ist daher sinnvoll, wenn das Bild jeweils beschrieben wird, anstatt hierin Keywords unterzubringen. Barrierefreiheit wird von den Suchmaschinen belohnt.

Einfluss auf die Suchmaschinenoptimierung

Für die Suchmaschinen ist das Alt-Attribut von Bedeutung, denn darüber kann der Inhalt des Bildes gedeutet werden. Ursprünglich hatten die Robots keine Möglichkeit, um das Bild auszulesen. Die künstliche Intelligenz ist hierbei bereits fortgeschritten – aber noch immer befindet sich diese Funktion in einer Beta-Phase.

Beim Title-Attribut handelt es sich um ein weiteres Element, welches die Crawler einordnen. Der Title-Tag wird auch ausgegeben, wenn der Besucher mit der Maus über ein Bild fährt. Dieser Tag wird ebenfalls von Google verwendet, um den Inhalt zu deuten und somit auch in der Bilder-Suche zu indexieren.

Title-Tag bei Unterseiten

Einen Title-Tag gibt es aber nicht nur bei Bildern, sondern bei jeder Website beziehungsweise dessen Unterseiten. Ein Optimierter Title-Tag kann ein Rankingfaktor sein und zusätzlich auch zum Klicken animieren.

Der Titel-Umfang wird bei Google in Pixel gemessen, daher sollte immer ein SERP-Generator verwendet werden, denn so lässt sich einschätzen, ob der Titel ausreichend lang ist beziehungsweise schon zu lang geworden ist.

FAQ

Wie liest man ein Alt Tag aus?

Das Alt Tag ist unsichtbar für den Nutzer, aber ausgelesen werden kann dieser über einen Rechtsklick im Browser und mit der Auswahl „Seitenquelltext anzeigen“ im Kontext-Menü. Genauso können die Alt-Tags aber auch durch diverse Browser-Plugins ausgelesen werden.

Wie schreibt man Alt-Tags?

Alt-Tags sollten das Bild beschreiben, somit sollten sie präzise und informativ sein. Ein Alt-Tag ist nicht dafür da, um hierin Keywords zu verstecken oder um die Website zu verzieren.

Was ist ein Title-Tag?

Der Title-Tag findet sich als weitere Beschreibung von Links und Bildern, aber genauso auch als Angabe zur Webseite (Browser Titel). Der Titel sollte nicht zu lang sein und den Suchenden zum Klicken animieren.

Wie können sehbehinderte Menschen Alt-Tags auslesen?

Damit sehbehinderte Menschen den Inhalt verstehen können, liest ein Screen-Reader den Alt-Tag vor. Damit hat der Besucher eine Vorstellung, welche Bildelemente eingefügt worden sind.

Jetzt Anmelden & Starten!

Backlinks, die Dein Ranking nach ganz oben bringen.
Mit SEO Galaxy auf Platz #1 bei Google.